Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Übersicht zur Beruflichen Orientierung

Studien- und Berufsorientierung am STG

Seit April 2018 leitet Fr. Thum die Koordination der Beruflichen Orientierung (KBO) an unserer Schule. Das STG ist mit seinen bisherigen Angeboten zur beruflichen Orientierung gut aufgestellt und erfüllt bereits wesentliche Anforderungen in diesem Bereich. Die Zuständigkeiten sind wie folgt festlegt:

  • Die Teilnahme am Girls-/Boys-Day basiert auf der Selbständigkeit und Motivation der Schüler; Ansprechpartner ist Frau Rampf-Müller.
  • Das Compassion-Projekt betreuen Frau Thum und Frau Rampf-Müller.
  • Um das Betriebspraktikum, das in der Zuständigkeit des Faches Wirtschaft und Recht anzusiedeln ist, kümmert sich Herr Neukam.
  • Die Berufsberatung durch Frau Müller von der Agentur für Arbeit findet im Zimmer von Herrn Besold statt, die Kontaktpflege übernimmt die KBO.
  • Das Junior-Projekt betreut Herr Hihler.
  • Für den Kloster-Campus sind Frau Thum und Herr Ude verantwortlich.
  • Das Bewerbungstraining führt Herr Stark von der Barmer durch. Die Organisation läuft über den jeweiligen Oberstufenkoordinator.
  • Den Besuch der Abimesse organisiert im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts Herr Neukam.
  • Bei den P-Seminaren liegt die Berufsorientierung in der Eigenverantwortung des jeweiligen Seminarleiters. Die Organisation des für alle verpflichtenden Vortrags mit Frau Müller von der Agentur für Arbeit übernimmt fortan die KBO.

Im Curriculum der Schule nicht mit aufgeführt werden all jene Angebote, die lehrplangemäßer Bestandteil des Unterrichts im Fach Wirtschaft und Recht sind. Die Durchführung dieser Angebote obliegt sachgemäß den jeweiligen Lehrkräften der Fachschaft Wirtschaft und bedarf keiner Erwähnung im Curriculum/Bericht des KBO. Beispiel wären die von Herrn Hihler sporadisch angebotenen Fachvorträge auswärtiger Partner oder die von Herrn Neukam im Unterricht genutzten Lehrfilme über einzelne Berufe.

Ferner werden die Trainingsprogramme zur Lern- und Studierfähigkeit der Schülerinnen und Schüler von der Dokumentation der Angebote zur Studien- und Berufsorientierung herausgenommen.
Ein generelles Angebot zur Berufsorientierung für die Unterstufe wird derzeit nicht für sinnvoll erachtet.

Zusätzlich wird es weitere Angebote zur Studien- und Berufsorientierung am STG geben:

  • Herr Wagner und Frau Thum besuchen probeweise die vocatium Bildungsmesse in Ulm und überlegen dann die Einführung des Besuches für die 11. Jahrgangsstufe.
  • Die Schule bewirbt sich bei der Vereinigung Schule-Wirtschaft für die Zuteilung des Berufswahl-Siegels.
  • Herr Wagner organisiert zusammen mit Frau Thum unter der Schirmherrschaft des Elternbeirats einen Berufsinformationsabend mit den externen Partner IHK und HWK. Hier wurde der Oktober 2019 ins Auge gefasst.
  • Eine eigene Infotafel der KBO am Durchgang zum Lichthof informiert über die Angebote, die bei der KBO eintreffen, Termine etc.
  • Fortan soll am Tag der offenen Tür von den Schülerinnen und Schülern der 11. Jahrgangsstufe zur Berufsorienterung genutzt werden. Besonderer Stellenwert soll hier der Einbindung der Ehemaligen zukommen.
  • Einen weiteren Bestandteil könnte die Ausweitung des Kloster-Campus zum „Campus-Projekt für Talentförderung und Leistungsbereitschaft“ bilden und hier die Begabtenförderung, deren Organisation dem Mitarbeiter der Schulleitung obliegt, mit der Berufsorientierung verknüpfen.

 
Astrid Thum