Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Scambio Culturale

 

Mit herzlicher Zuneigung und großzügiger Gastfreundschaft Schnee und Regen trotzen

Vor einigen Jahren war endlich eine Lösung gefunden: Der Besuch der italienischen Schüler in Wettenhausen wurde von Februar auf April (stets unmittelbar nach den Osterferien) verlegt, um sich bei etwas milderen Temperaturen den Sehenswürdigkeiten und schönen Orten Schwabens entspannt widmen zu können.
Doch in diesem Jahr war die Enttäuschung auf Seiten der Gäste und der organisierenden Lehrer groß:
Waren auch viele neue Themen und Ziele in das Programm aufgenommen worden, war es dennoch nur selten ein Vergnügen sich im Freien aufzuhalten und die geplanten Aktivitäten durchzuführen.

Die 21 Schülerinnen und Schüler, die in der letzten Aprilwoche bei frühsommerlichem Wetter anreisten, wurden von der gastgebenden 11. Klasse musikalisch (Piano/Gesang) und kulinarisch in wunderbarer Weise willkommen geheißen. Dank der ausgezeichneten Küche am St. Thomas-Gymnasium konnten die italienischen Schüler auch die gute Verpflegung der Schüler (und Lehrer) vor Ort kennenlernen. Auch wenn sich in Bezug auf den Kaffeegenuss die Erwartungen in Italien von denen in Deutschland (mehr oder weniger geringfügig) unterscheiden, wurde die „pausa pranzo“ im einladenden Speisesaal sehr gerne angenommen.

Glücklicherweise waren alle Teilnehmer des Schüleraustauschs auf den angekündigten Wetterumschwung vorbereitet und entsprechend ausgerüstet. Dennoch erwies sich ein Spaziergang am Bodensee im Anschluss an die aufschlussreiche Besichtigung des Zeppelin-Museums nur sehr begrenzt als Genuss unter freiem Himmel, konnte man doch nach kühlen Regenschauern mit Schneeflocken vermischt nicht einmal das Ufer auf der Schweizer Seite recht erkennen.

Ein sehr positives Echo bei den Gästen fand der (noch bei Sonne) stattfindende Besuch in Blaubeuren (mit Kloster und Blautopf) sowie – am Ende der Woche – die fachlich sehr kompetenten und detaillierten Erklärungen bei der Besichtigung des Informationszentrums im Kernkraftwerk Gundremmingen.
Bei der Teilnahme an verschiedenen Unterrichtsstunden bis hin zu einem Unterrichtsprojekt „Als Gastschüler in Deutschland“ (im Rahmen des Angebots „Deutsch als Fremdsprache“) konnten sich die Jugendlichen aus Italien auch ein Bild von der schulischen Realität im Gastland machen .
Äußerst zufrieden und glücklich waren die Gäste über die sehr freundliche Aufnahme in den hiesigen Familien. Die neu gewonnenen Freundschaften und Kontakte ließen den Austausch für einen sehr großen Teil der Schülerinnen und Schüler zu einem gelungenen Ereignis werden, das lange in guter Erinnerung bleibt.
 
Programm des Schüleraustauschs:
in Italien
in Deutschland